Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Berliner Literaturpreis 2016 an Feridun Zaimoglu IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Berliner Literaturpreis 2016 an Feridun Zaimoglu 12.10.2015
Der Schriftsteller Feridun Zaimoglu erhält den mit 30.000 Euro dotierten Berliner Literaturpreis 2016 der Stiftung Preußische Seehandlung. Angenommen hat der Autor die damit verbundene "Heiner-Müller-Gastprofessur für deutschsprachige Poetik" an der Freien Universität Berlin im Sommersemester 2016. Die Preisverleihung findet am 17. Februar 2016 in Berlin statt.

In der Jury-Begründung heißt es: "Der Schriftsteller Feridun Zaimoglu erhält den Berliner Literaturpreis 2016 für sein sprachgewaltiges erzählerisches und dramatisches Werk. Zaimoglu wurde 1964 im türkischen Bolu geboren und lebt seit 50 Jahren in Deutschland. In seinem Debüt 'Kanak Sprak' (1995) fand und erfand er eine Sprache für 'Mißtöne vom Rande der Gesellschaft'. Abseitsstehende und Ausgegrenzte werden in seinen Werken zu zentralen Figuren und zu Akteuren. Vielstimmig gestaltet er die Erfahrungen von Einwanderern und Migrantinnen ('Leyla', 2006). Er hat rund ein Dutzend Theaterstücke geschrieben und Shakespeares berühmteste Dramen in eine drastisch-gegenwärtige Sprache übersetzt. Zaimoglu gebietet über das gesamte Repertoire der deutschen Literatur, erzählt anschaulich und burlesk, originell und anspielungsreich, plastisch und unromantisch zugleich. Sein jüngster Roman, die west-östliche Familiensaga 'Siebentürmeviertel' (2015), bettet die Geschichte deutscher Emigranten der dreißiger Jahre in ein Gesellschaftspanorama der frühen Türkei ein, changierend zwischen Pathos und Ironie, Schmerz und Schönheit."
Der Jury gehören an: Peter-André Alt, Sonja Anders, Jens Bisky, Ina Hartwig und Thomas Wohlfahrt.
Der Berliner Literaturpreis wird am 17. Februar 2016 im Berliner Rathaus vom Regierenden Bürgermeister und Vorsitzenden des Rates der Stiftung Preußische Seehandlung, Michael Müller, verliehen. Der Präsident der Freien Universität, Univ.-Prof. Dr. Peter-André Alt, wird die Berufungdes Preisträgers auf die Heiner-Müller-Gastprofessur vornehmen. Die Laudatio auf den Preisträger hält der Publizist und Journalist Jens Jessen.

Zum Preis

Der Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung zeichnet Autoren aus, die mit ihrem literarischen Werk in den Gattungen Erzählende und Dramatische Literatur sowie Lyrik einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur geleistet haben. Seit 2005 bietet der Preis mit der "Heiner-Müller-Gastprofessur für deutschsprachige Poetik" am Peter-Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Freien Universität Berlin den Preisträgern jeweils im Sommersemester ein Forum für Textarbeit mit Studierenden der Universitäten und Hochschulen in den Ländern Berlin und Brandenburg.
Bisherige Preisträger und Dozenten waren Herta Müller, Durs Grünbein, Ilija Trojanow, Ulrich Peltzer, Dea Loher, Sibylle Lewitscharoff, Thomas Lehr, Rainald Goetz, Lukas Bärfuss, Hans Joachim Schädlich und Olga Martynova.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.