Burgturm im Nebel
Burgturm im Nebel
"Was mögen sich im Laufe der Jahrhunderte hier schon für Geschichten abgespielt haben?" Nun, wir beantworten Ihnen diese Frage. In diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Sascha Reh erhält den Literaturpreis Ruhr IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Sascha Reh erhält den Literaturpreis Ruhr 26.10.2015
Der Autor Sascha Reh erhält den mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreis Ruhr 2015 für sein Gesamtwerk. Die thematische Bandbreite habe die Jury tief beeindruckt, so die Mitteilung. Förderpreise gehen an Britta Heidemann und Robin Berg.

Sascha Reh, geboren 1974 in Duisburg, hat bisher drei Romane veröffentlicht. Schon mit seinem Debütroman "Falscher Frühling" (2010) habe er die Literaturkritik überzeugt. Darin nahm Reh mit der Lebensgeschichte eines Regisseurs am Ende seiner Karriere die Seltsamkeiten und Fallstricke des deutschen Regietheaterbetriebs in den Fokus. Danach folgte "Gibraltar" (2013), worin Reh die Finanzkrise des Jahres 2008 mit Schicksalen der Migranten, die übers Mittelmeer nach Europa fliehen, verknüpfte. In diesem Jahr erschien sein Chile-Buch "Gegen die Zeit": Souverän und leidenschaftlich erzählend verbinde er darin einen psychologisch subtilen Bildungsroman mit der politisch-historischen Dimension des Putsches gegen Salvador Allende, so die Medieninformation. Gebunden sind die Bücher bei Schöffling & Co. erschienen, die ersten beiden zudem als Taschenbuch bei btb.

Sascha Reh studierte Geschichte, Philosophie und Germanistik in Bochum und Wien. Er lebt heute in Berlin und arbeitet als Therapeut. Er wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. 2004 und 2008 erhielt er mit zwei Erzählungen den Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr.

Förderpreise

Mit dem Förderpreis des Literaturpreises Ruhr werden Britta Heidemann (Essen) für ihre Erzählung "Schwimmen mit Seehund" und Robin Berg (Bochum) für seine Kurzgeschichte "Im anderen Bett" ausgezeichnet. Die Jury wählte die beiden Beiträge aus 230 Einsendungen zum Wettbewerbsthema "Doppelleben" aus. Der Förderpreis ist mit je 2.555 Euro dotiert.

Preisverleihung

Die öffentliche Preisverleihung findet am 13. November um 19.30 Uhr im Gelsenkirchener Consol Theater statt.

Zum Preis

Der Literaturpreis Ruhr ? ein Hauptpreis und zwei Förderpreise ? wird jährlich vom Regionalverband Ruhr vergeben und vom Literaturbüro Ruhr organisatorisch und konzeptionell betreut. Die Auszeichnung wird 2015 zum 30. Mal verliehen. Zu den Preisträgern gehörten bisher unter anderem Liselotte Rauner und Jürgen Lodemann, Ralf Rothmann und Brigitte Kronauer, Frank Goosen und Fritz Eckenga.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.