Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Die Großen entscheiden das Rennen unter sich IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Die Großen entscheiden das Rennen unter sich 16.01.2016
Charlotte Link hat mit ihrem düsteren Krimi "Die Betrogene" (Blanvalet) innerhalb kurzer Zeit alle überholt – kein Roman, der es im vergangenen Jahr in die Taschenbuch-Charts schaffte, verkaufte sich besser. Bei den Sachbüchern dominiert weiter das BGB (dtv). Welche Verlage laut GfK Entertainment 2015 den Taschenbuchmarkt dominierten: boersenblatt.net zieht Bilanz.

Nächster Krimi, nächster Erfolg

Die von GfK Entertainment ermittelte Taschenbuch-Topliste für die Belletristik enthält diesmal wenig Überraschungen: Der Zeitgeist zeigte sich recht beständig – Liebesschmöker und Spannungsromane haben erneut die Nase vorn, die meisten Autoren sind gute alte Bekannte (mit einer riesigen Fangemeinde). Den stärksten Ansturm erlebte dabei Charlotte Link: Sie ist mit ihren Krimis seit Jahren Dauergast in den Bestsellerlisten, verkaufte laut Verlag allein in Deutschland bislang mehr als 26 Millionen Bücher – und führt mit ihrem Roman "Die Betrogene", im September bei Blanvalet (Verlagsgruppe Random House) erschienen, 2015 auch die Jahres-Charts an.

Hinter Charlotte Link gelang im vergangenen Jahr Graeme Simsion und Jojo Moyes der Sprung aufs Treppchen. Simsion platzierte sich auf Rang 2 mit seinem 2013 zunächst als Hardcover veröffentlichten Roman "Das Rosie-Projekt" (als Taschenbuch bei Fischer seit Januar 2015 auf dem Markt), Jojo Moyes kam auf Rang 3 mit ihrem Schmöker "Ein Bild von dir" (Start bei Rowohlt TB ebenfalls im Januar 2015). Moyes schaffte es sogar mehrfach in die Charts – so wie Anna Todd (Heyne; "After"-Reihe) mit E.L. James (Goldmann; "Fifty Shades"-Bände).

Erfolg in Serie: Random House und Holtzbrinck

Die drei Autoren liefern Erfolge in Serie; ihnen haben es Random House und Holtzbrinck letztlich auch zu verdanken, dass sie das Rennen um die besten Plätze in der Belletristik 2015 unter sich entscheiden konnten. Im Detail: 22 der 25 meistverkauften Taschenbuchromane des Jahres stammten von einem Imprint der beiden großen Verlagsgruppen (je elf Titel). Daneben blieb nur noch Raum für jeweils einen Titel von Bastei Lübbe, Bonnier (mit Ullstein; Piper fehlt diesmal völlig) und Kein & Aber.

Allzuviel Neues und Überraschendes gibt es auch in den Sachbuch-Charts nicht – einmal abgesehen von Sabine Bode, die sich gleich drei Mal platzierte (Rang 4, 10 und 15) und ihren Verlag Klett-Cotta dadurch weit nach vorn brachte. Besonders erfolgreich als Einzelverlage waren allerdings Goldmann und dtv: Die Random House-Tochter taucht in den Jahres-Charts (Top25) ganze sechs Mal auf, dtv – der Verlag, der mit dem "BGB" die Sachbuch-Liste erneut anführt – kommt auf fünf Platzierungen.

Die meistverkauften Taschenbücher 2015: Belletristik
?(Quelle: GfK Entertainment; Basis der Auswertung: Verkäufe in den Vertriebswegen Sortiment, E-Commerce, Warenhaus und Bahnhofsbuchhandel)

1 Charlotte Link: Die Betrogene (Blanvalet)
2 Graeme Simsion: Das Rosie-Projekt (Fischer TB)
3 Jojo Moyes: Ein Bild von dir (Rowohlt TB)
4 E.L. James: Grey ? Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (Goldmann)
5 Anna Todd: After passion (Heyne)

6 Timur Vermes: Er ist wieder da (Bastei Lübbe)
7 Wolfgang Herrndorf: Tschick (Rowohlt TB)
8 Anna Todd: After truth (Heyne)
9 Klaus-Peter Wolf: Ostfriesenwut (Fischer TB)
10 Mhairi McFarlane: Vielleicht mag ich dich morgen (Droemer Knaur)

11 Fredrik Backman: Ein Mann namens Ove (Fischer TB)
12 Anna Todd: After love (Heyne)
13 E.L. James: Fifty Shades of Grey ? Gefährliche Liebe (Goldmann)
14 Joachim Meyerhoff: Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war (Kiepenheuer & Witsch)
15 E.L. James: Shades of Grey ? Befreite Lust (Goldmann)

16 Robert Seethaler: Der Trafikant (Kein & Aber)
17 Anna Todd: After forever (Heyne)
18 Sebastian Fitzek: Passagier 23 (Droemer Knaur)
19 Jojo Moyes: Die Tage in Paris (Rowohlt TB)
20 Simon Beckett: Der Hof (Rowohlt TB)

21 Nele Neuhaus: Die Lebenden und die Toten (Ullstein TB)
22 Lucinda Riley: Der Engelsbaum (Goldmann)
23 Jojo Moyes: Ein ganzes halbes Jahr (Rowohlt TB)
24 Lucinda Riley: Die Mitternachtsrose (Goldmann)
25 Samuel Bjørk: Engelskalt (Goldmann)

Die meistverkauften Taschenbücher 2015: Sachbuch
?(Quelle: GfK Entertainment; Basis der Auswertung: Verkäufe in den Vertriebswegen Sortiment, E-Commerce, Warenhaus und Bahnhofsbuchhandel)

1 BGB, Bürgerliches Gesetzbuch (dtv)
2 John Strelecky: Das Café am Rande der Welt (dtv)
3 Peter Littger: The devil lies in the detail (Kiepenheuer & Witsch)
4 Sabine Bode: Die vergessene Generation (Klett-Cotta)
5 Rolf Dobelli: Die Kunst des klaren Denkens (dtv)

6 Albert Espinosa: Club der roten Bänder (Goldmann)
7 Bronnie Ware: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen (Goldmann)
8 William Davis: Weizenwampe (Goldmann)
9 Malala Yousafzai, Christina Lamb: Ich bin Malala (Droemer Knaur)
10 Sabine Bode: Kriegsenkel (Klett-Cotta)

11 Lena Greiner, Carola Padtberg-Kruse: Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer (Ullstein TB)
12 Hetty van de Rijt; Frans X. Plooij: Oje, ich wachse! (Goldmann)
13 James Bowen: Bob, der Streuner (Bastei Lübbe)
14 Cheryl Strayed: Der große Trip (Goldmann)
15 Sabine Bode: Nachkriegskinder (Klett-Cotta)

16 Meike Winnemuth: Das große Los (btb)
17 Katharina Bachman: SOS Schlank ohne Sport (Goldmann)
18 Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Chroniken (Ullstein TB)
19 Anne Frank: Tagebuch (Fischer TB)
20 Rolf Dobelli: Die Kunst des klugen Handelns (dtv)

21 Robert Betz: Willst du normal sein oder glücklich? (Heyne)
22 Alex Loyd, Ben Johnson: Der Healing Code (Rowohlt TB)
23 Gerhard Wisnewski: verheimlicht vertuscht vergessen (Droemer Knaur)
24 Christina Berndt: Resilienz (dtv)
25 Christine Westermann: Da geht noch was (Kiepenheuer & Witsch)


Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.