Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » E-Books: Umsatzanteil steigt nur noch leicht IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
E-Books: Umsatzanteil steigt nur noch leicht 17.02.2016
Der E-Book-Anteil am Publikumsmarkt (ohne Schul- und Fachbücher) steigt derzeit in Deutschland nur noch leicht: 2015 betrug der Umsatzanteil 4,5 Prozent. Die Kurve ist im Vergleich zum Vorjahr (Umsatzanteil 4,3 Prozent) um 4,7 Prozent nach oben gegangen. 2014 lag die Steigerungsrate bei 7,6 Prozent.

„E-Books sind fester Bestandteil des Buchmarktes 2015, auch wenn sich die Dynamik des Umsatzwachstums im Publikumsmarkt weiter abgeschwächt hat. Die Digitalisierung des Buchmarktes schreitet stetig weiter voran, und wir registrieren einen weiter ansteigenden Bedarf der Leserinnen und Leser nach E-Books. Um für die nächsten Jahre auf dem Markt gut aufgestellt zu sein, bleibt der Vertrieb von E-Books deshalb auch für den Buchhandel vor Ort das Zukunftsthema Nummer eins“, sagt Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Die Umsatzanteile der Warengruppen blieben bei den E-Books 2015 weitgehend stabil, zum zweiten Mal in Folge sank allerdings der Umsatzanteil der Warengruppe Kinder- und Jugendbuch. Er lag 2015 bei 4 Prozent (2014: 5 Prozent, 2013: 7 Prozent). Auf die Belletristik entfielen 2015 86 Prozent des E-Book-Umsatzes (2014: 84 Prozent), auf Ratgeber 4 Prozent (2014: 5 Prozent) und auf Sachbücher/Lexika 5 Prozent (2014: 6 Prozent).

Der Anteil und die Anzahl der E-Book-Käufer am Publikumsmarkt stagnieren: Zu den E-Book-Käufern gehörten 2015 5,7 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung ab 10 Jahren und damit 3,9 Mio. Menschen, ebenso viel wie 2014.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels meldet in Kooperation mit GfK Entertainment vierteljährlich die Entwicklung auf dem E-Book-Markt. Die Hochrechnungen der E-Book-Absätze und -Umsätze stammen aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch mit insgesamt 25.000 Personen. Sie sind repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung ab zehn Jahren, für insgesamt 67,7 Mio. Menschen.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.