Burgturm im Nebel
Burgturm im Nebel
"Was mögen sich im Laufe der Jahrhunderte hier schon für Geschichten abgespielt haben?" Nun, wir beantworten Ihnen diese Frage. In diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Verlage feilen an ihren Metadaten IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Verlage feilen an ihren Metadaten 10.04.2016
Die MVB meldet neue Kennzahlen zur Datenqualität des Verzeichnisses Lieferbarer Bücher (VLB): Zum Ende des ersten Quartals hatten über eine Million Titel Goldstatus – dem Unternehmen zufolge entspricht das einem Anteil von 44,3 Prozent am Gesamtbestand.

Im Vergleich zur letzten Erhebung vor einem halben Jahr (Ende September 2015) erhöhte sich der Anteil der Titel mit Goldstatus laut MVB um fast 24 Prozent – der höchste Zuwachs (plus 65 Prozent) sei dabei auf die Thema-Klassifikation entfallen. Für die Verschlagwortung verzeichnete die MVB einen Anstieg von gut 17 Prozent.

Die Entwicklung im Detail (für den Zeitraum Ende September 2015 bis Ende März 2016)

Lesebeispiel: Bei 97,4 Prozent der im VLB verzeichneten Titel werden Autor/Urheber genannt; Ende September 2015 lag die Quote noch bei 94,3 Prozent.

Autor / Urheber: von 94,3 auf 97,4 Prozent
Cover: von 77,0 auf 82,4 Prozent
Produktsprache: von 95,8 auf 96,4 Prozent
Umfangsangabe: von 93,7 auf 95,3 Prozent
Verschlagwortung: von 60,9 auf 71,3 Prozent
Hauptbeschreibung: von 74,3 auf 80,2 Prozent
Thema-Klassifikation: von 28,3 auf 46,7 Prozent
Leicht rückläufig entwickelte sich nach MVB-Auswertung für den Buchhandel sehr wichtige Lieferbarkeitsangabe. Für drei von vier Titeln (73 Prozent) wurde die Lieferbarkeitsangabe bis zum Stichtag für das erste Quartal im VLB bestätigt – Voraussetzung dafür ist die durch den Verlag oder seine Verlagsauslieferung vorgenommene Bestätigung.

Welche Maßnahmen das Unternehmen ergriffen hat, um die Quote zu verbessern:

Seit Jahresbeginn werden die Rückmeldungen aus dem Sortiment zu nicht ausführbaren Bestellungen über die E-Commerce-Plattform buchhandel.de ausgewertet. Betroffene Verlage würden dann aufgefordert, ihre Angaben zu prüfen und zu bestätigen.
Zudem wurde zum 1. April die Warenkorb-Funktion automatisch für alle Titel ausgeblendet, deren Lieferbarkeitsangabe im ersten Quartal 2016 nicht durch die Verlage bestätigt wurde.

"Die Anwendung des internationalen Thema-Standards und die strukturierte Vergabe von Schlagwörtern sind entscheidend für die optimale Sichtbarkeit eines Titels, ohne die die Verlage nachweisbar Absatzpotenziale verschenken. Die erreichten Zuwächse bieten also einen echten Mehrwert für die Branche. Zusammen mit den Teams von VLB und VLB-Services werden wir den zügigen Ausbau weiter vorantreiben", erklärt MVB-Geschäftsführer Ronald Schild. "Da sich die Zahlen im Bereich der regelmäßig bestätigten Lieferbarkeitsangaben zu langsam und saisonal bedingt sogar leicht rückläufig entwickeln, haben wir bereits weitere Maßnahmen getroffen, um den Handel möglichst schnell mit noch besseren Metadaten versorgen zu können."

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.