Bitte lächeln!
Bitte lächeln!
Unter der Herausgeberschaft von Sabine Ludwigs und Eva Markert präsentieren wir Ihnen 23 humorvolle Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Rote Zora verschenkt 1.000 Bücher IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Rote Zora verschenkt 1.000 Bücher 18.04.2016
Anlässlich des Welttags des Buches am 23. April verschenken die beiden Buchhandlungen Rote Zora in Merzig und in Losheim über 1.000 Bücher an alle Schüler der 4. und 5. Klassen im Kreis Merzig-Wadern. Das Buchhandelsteam empfängt mehr als ein Dutzend Schulkassen.

Die Kinder erhalten von ihren Klassenlehrern Gutscheine, die sie in der Losheimer und Merziger Buchhandlung Rote Zora gegen das diesjährige Welttags-Buch „Ich schenk dir eine Geschichte“ eintauschen können.

Rund um den Welttag des Buches erwarten die beiden Rote Zora Buchhandlungen dann zahlreichen Besuch: Über 15 Schulklassen haben ihren Besuch angekündigt und werden in der Buchhandlung auf Entdeckertour gehen. Kristina Keib und Florian Hahslinger von den Rote Zora Buchhandlungen werden die Schulklassen empfangen, ihnen erklären, wie eine Buchhandlung funktioniert und natürlich auch den Vorhang öffnen und die Schüler hinter die Kulissen blicken lassen. Dabei dürfen die Kinder dann auch in die Rolle der Buchhändler schlüpfen: „Bücher sollen ihren Platz im Alltag der Kinder haben. Deshalb ist es wichtig, dass Kinder mit den ‚Bücher-Orten‘ wie Buchhandlungen oder Bibliotheken vertraut werden“, teilt das Buchhandelsteam mit.

Mit dieser Aktion möchten die beiden Buchhandlungen Rote Zora einen Beitrag zur Leseförderung leisten. „Lesen ist eine Reise im Kopf zu vielen verschiedenen Orten, realen wie fantastischen, und das alles ohne Übernachtungskosten“, so Mitinhaberin Ingrid Röder. Ihre Kollegin Gertrud Selzer ergänzt: „Die Kinder erfahren dabei nicht nur, wie Menschen hier und an fernen Orten leben. Sie lernen auch deren Gefühle und Gedanken kennen und wie sie ihr Leben meistern. Sie identifizieren sich mit den Protagonisten im Buch und finden sich selbst und ihre Gedankenwelt in der Geschichte wieder. Das macht Mut, stärkt das eigene Selbstbewusstsein und hilft bei der Bewältigung von Problemen ungemein.“

Über den Welttag des Buches

Der Welttag des Buches hat seinen Ursprung in einer katalanischen Tradition: Am Namenstag des Volksheiligen Sant Jordi schenkt die Frau dem Mann ein Buch, er ihr eine Rose. Der 23. April ist aber auch der Todestag von William Shakespeare und Miguel Cervantes. Die UNESCO erklärte 1995 den katalanischen „Tag des Buches“ zum „Welttag des Buches“. Zahlreiche Buchhandlungen und Bibliotheken feiern den Welttag mit Lesungen und literarischen Veranstaltungen. Besonders viele Aktionen finden dabei mit Schulklassen und Grundschulklassen statt.

Rund 850.000 Schüler werden sich in diesem Jahr das Geschenbuch "Ich schenk dir eine Geschichte" abholen - ein Rekordwert zum 20. Geburtstag der Aktion
3.500 Buchhandlungen verteilen den Titel von Annette Langen
88 Stationen hat eine aktuelle Lese-Reise durch den Buchhandel, die Sortimenter-Ausschuss und Verlage verlost haben

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.