Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Cloud-Geschäft sorgt für Gewinnsprung IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Cloud-Geschäft sorgt für Gewinnsprung 30.04.2016
Amazon meldet für das erste Quartal einen Umsatz von 29,1 Milliarden Dollar (circa 25,5 Mrd. Euro) ? plus 28,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Als Gewinn bleiben unterm Strich 513 Millionen Dollar, im Vorjahr gab es noch einen Verlust von 57 Millionen Dollar.

Als operatives Einkommen weist die Quartalsbilanz 1,1 Milliarden Dollar aus, eine deutliche Steigerung gegenüber dem ersten Quartal 2015 (255 Mio. Dollar). Verantwortlich hierfür war offenbar vor allem das Cloud-Geschäft des Online-Händlers: Im Bereich Amazon Web Services (AWS) kletterte das operative Einkommen von 195 Millionen auf 604 Millionen Dollar. Auch der Umsatz stieg hier um 63,9 Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar.

Der Gewinn insgesamt in Höhe von 513 Millionen Dollar übertraf laut Medienberichten die Erwartungen der Analysten deutlich. Die Amazon-Aktie legte nachbörslich um 13 Prozent zu, berichtet die "Deutsche Welle".

Neben dem Cloud-Geschäft, verzeichnete Amazon auch im Kerngeschäft zweistellige Umsatz-Zuwächse.

Die Ergebnisse des erste Quartals (bis 31. März) nach Regionen und Bereichen (Veränderung zum Vorjahreszeitraum):

Nord-Amerika:

Umsatz: 17,0 Milliarden Dollar (+26,8 Prozent)
davon Umsatz Medien: 3,2 Milliarden Dollar (+8,0 Prozent). Umsatz "Electronics and other general merchandise": 13,5 Milliarden Dollar (+31,8 Prozent)
Operatives Einkommen: 588 Millionen Dollar (Vorjahr: 254 Millionen Dollar)
International:

Umsatz: 9,6 Milliarden Dollar (+23,5 Prozent)
davon: Umsatz Medien: 2,5 Milliarden Dollar (+6,9 Prozent). Umsatz "Electronics and other general merchandise": 7,0 Milliarden Dollar (+30,8 Prozent)
Operatives Einkommen (Verlust): minus 121 Millionen Dollar (Vorjahr: minus 194 Millionen Dollar)
Amazon Web Services (AWS):

Umsatz: 2,6 Milliarden Dollar (+63,9 Prozent)
Operatives Einkommen: 604 Millionen Dollar (Vorjahr: 195 Millionen Dollar)
Für Deutschland werden wie gewohnt in der Bilanzmeldung keine separaten Zahlen genannt.

Ausblick

Für das zweite Quartal 2016 erwartet Amazon einen Umsatz zwischen 28 und 30,5 Milliarden Dollar, zwischen plus 21 und 32 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Als Spanne für das operative Ergebnis nennt der Online-Händler 375 bis 975 Millionen Dollar (zum Vergleich: im zweiten Quartal 2015 erzielte Amazon ein operatives Einkommen von 464 Millionen Dollar).

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.