Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » P.E.N. kritisiert Nicaragua IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
P.E.N. kritisiert Nicaragua 28.09.2008
Das P.E.N.-Zentrum Deutschland protestiert gegen die Repressionen, denen der Schriftsteller Ernesto Cardenal in seiner Heimat Nicaragua ausgesetzt ist.

Nach Angaben des P.E.N.-Zentrums Deutschland hat der Lyriker Ernesto Cardenal die Amtsführung, den Lebensstil und die politische Praxis der sandinistischen Regierung unter Daniel Ortega offen kritisiert und ist dafür zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Auch werde laut P.E.N. nun der Strafvollzug unter Bruch geltenden Rechts (Verjährung) angestrebt.

"Mit zahlreichen Schriftstellern und Intellektuellen aus aller Welt wendet sich der deutsche P.E.N. gegen diese zynische Praxis", heißt es in der Mitteilung des P.E.N.-Zentrum Deutschland.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
www.pen-deutschland.de

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2019 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.