Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Belletristik-Charts: "Schwerelos" von Ildikó von Kürthy rückt vor IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Belletristik-Charts: "Schwerelos" von Ildikó von Kürthy rückt vor 03.10.2008
Beinahe "Schwerelos" gleitet Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy in die Belletristik-Charts und beschert dem Wunderlich Verlag den zweiten Platz.

In ihrem neuen Buch "Schwerelos" schreibt von Kürthy wieder über die Probleme der Frau und knüpft gleich nach Erscheinen des Buchs an alte Erfolge an. Schon "Höhenrausch" und "Freizeichen" wurden vor allem von Leserinnen verschlungen. Auf Platz 12 schafft es Otfried Preußler mit der Sonderausgabe von "Krabat" (Thienemann Verlag). Fantasy-Fans kommen auch bei "Das Gesetz der Orks" (Piper) auf ihre Kosten. Michael Peinkofer schreibt vom Kampf der Orks gegen die Elfen und belegt damit Platz 20. Auf den Rängen 23 und 25 folgen zwei weitere Neueinsteiger: Der norwegische Autor Jo Nesboe mit seinem neuen Krimi "Schneemann" (Ullstein) und Christian Kracht mit "Ich werde hier sein im Sonnenlicht und Schatten" (KIWI).

In der Sachbuchbestsellerliste fällt neben den fünf Neueinsteigern besonders der Wechsel an der Spitze ins Auge. Richard Precht verliert den Platz an der Sonne und fällt auf Platz 3. Der Rapper Bushido bleibt 2. Ganz nach oben hat sich Altkanzler Helmut Schmidt mit "Außer Dienst" (Siedler) geschoben.

Bester Neueinsteiger (Platz 9) ist Bernhard Bueb mit seinem Buch "Von der Pflicht zu führen" (Ullstein). Bereits mit seinem ersten Buch "Lob der Disziplin" löste er in Deutschland eine Erziehungsdebatte aus. Auf Platz 13 positionieren sich Heike Blümner und Jacqueline Thomae mit "Eine Frau - Ein Buch" (Süddeutsche Zeitung/Bibliothek). Die drei weiteren Newcomer sind: "Die Fürstin und der Kardinal" (Herder) geschrieben von Gloria von Thurn und Taxis und Joachim Meisner. Sie schreiben über Glaube und Tradition. Michael Moore ist zurück und mischt sich in den amerikanischen Wahlkampf ein. Er deckt auf, wie die amerikanische Gesellschaft wirklich tickt und erklärt die Fehler des Wahlsystems. Mit Platz 25 schafft es Frank Königs "Ein Chefarzt klagt an" (Econ) gerade noch ins Ranking.

Alle Daten wurden von Media Control GfK und »Focus« ermittelt.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.