Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Buchmesse bleibt weitere 13 Jahre in Frankfurt IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Buchmesse bleibt weitere 13 Jahre in Frankfurt 11.06.2009
Vieles stand gestern schon in der Zeitung, vor der Pressekonferenz heute im Römer, dennoch waren alle wichtigen Journalisten der Buchmessestadt Frankfurt zur offiziellen Verkündung gekommen und demonstrierten laut Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt und Aufsichtsratsvorsitzende der Messe Frankfurt, dass es sich "um einen großen Tag" für die Stadt handelt. Nun ist es offiziell: die Frankfurter Buchmesse bleibt auch in Zukunft am Main. Und zwar bis 2022.

Oberbürgermeisterin Petra Roth, die durch die Abwanderungstendenzen der Buchmesse vor sechs Jahren in "Schockstarre versetzt worden war", ist nun erleichtert, dass diese nach eineinhalb Jahren Arbeit durch einen abgeänderten Vertrag, über dessen Modalitäten jedoch keiner der Anwesenden so recht Auskunft geben wollte, zum Stoppen gebracht werden konnten. "Für internationale Leitmessen beweist sich Frankfurt immer wieder als idealer Standort. Hinsichtlich seiner Lage im Herzen Europas sowie seiner Infrastruktur, mit einem der größten Flughäfen weltweit, kann man sich keinen besseren Standort für die Buchmesse vorstellen. Auch unser absolut zeitgemäßes Messegelände bietet perfekte Voraussetzungen für die Buchmesse. Ihr dauerhafter Verbleib ist auch eine nachdrückliche Bestätigung für die Literaturstadt Frankfurt."

Börsenvereins-Vorsteher Gottfried Honnefelder betonte: "Die Frankfurter Paulskirche und die Frankfurter Buchmesse liegen nur ein paar Schritte voneinander entfernt. Friedenspreis und Buchmesse, Geist und Geld, Kultur und Handel sind das unverwechselbare Zeichen der Stadt Frankfurt am Main. So ist Frankfurt seit 60 Jahren Mittelpunkt des deutschen Buchlebens und wird das auch weiterhin sein."

Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, sagte bei Vertragsabschluss: "Für ein internationales Event vom Ausmaß der Frankfurter Buchmesse ist es wichtig, Sicherheit in der Planung zu haben und einen verlässlichen Partner in der Organisation. Mit der Messe Frankfurt haben wir 1951 einen solchen Partner gefunden und freuen uns auf die weitere langjährige Zusammenarbeit."

Die Geschichte der Frankfurter Buchmesse reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. 1949 lebte die neuzeitliche Tradition der Buchmesse in Frankfurt wieder auf, 1951 zog die Buchmesse aus dem Römer und der Paulskirche auf das Messegelände. Heute ist die Frankfurter Buchmesse mit mehr als 7.000 Ausstellern aus 100 Ländern und über 299.000 internationalen Besuchern die größte Buch- und Medienmesse der Welt sowie Markenzeichen und Vorbild für internationale Kulturevents. Etwa 2.900 Veranstaltungen, Lesungen, Präsentationen etc. finden jährlich rund um die Buchmesse statt.

"Mit der Buchmesse und der Messe Frankfurt verbindet sich eine traditionsreiche Veranstaltung mit einem traditionsreichen Messeplatz. Uns freut besonders, dass wir diesen langfristigen Vertrag zum 60-jährigen Jubiläum der neuzeitlichen Buchmesse unterzeichnen können. Unser Schulterschluss hat sich in der Vergangenheit bewährt, und das wird auch in Zukunft so bleiben", kommentierte Michael von Zitzewitz, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Frankfurt die Vertragsunterzeichnung.

Kulturdezernent Felix Semmelroth verriet auf der Pressekonferenz, dass es zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse im Herbst erstmals einen getrennten Führer mit allen Veranstaltungen, die zur Messe in der Stadt Frankfurt stattfinden, geben soll. Auch soll der Stadtkern künftig mehr in das Veranstaltungangebot einbezogen werden. So stünde Verlagen in diesem Jahr erstmals der am Römerberg beheimatetet Frankfurter Kunstvereien (800 Quadratmeter) für Veranstaltungen zur Verfügung – als kostenloses Angebot der Stadt.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.